+++  Der DRK Bus kommt nach Leisnig  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Heimatbrunnen

"Wassermarie"
 

Der Heimatbrunnen - im Volksmund "Wassermarie" genannt - sollte ursprünglich seinen Platz auf dem Markt erhalten. Er bekam aber dann den Standort auf dem Lindenplatz.

 

P1010282 Wassermarie 336x448

 

Liebe zur Heimat verkörpert der von den Leipziger, Dresdner und Chemnitzer

 

Landsmannschaften zum Heimatfest 1902 gestiftete anmutige Heimatbrunnen. Bereits im nächsten Jahr wurde dieser Brunnen nach dem Entwurf des genialen Bildhauers Professor Goetschmann mit einem Kostenaufwand von 6000 Mark fertiggestellt.


Er wurde aus Rochlitzer Porphyr gefertigt und am 28. Juni 1903 unter großer Teilnahme der Bevölkerung eingeweiht.

1918 wurde der Brunnen mit einem Schutzgitter versehen. Zum Heimatfest 1927 wurde eine Gedenktafel mit folgender Inschrift angebracht:

"In Liebe und Treue zur Heimat stifteten auswärtige Leisniger im Jahre 1902 den Heimatbrunnen, zur Erinnerung an das 2. Heimatfest am 3. Juli 1927 diese Gedenktafel!"