BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Live-Musik im Kloster Buch

27. 05. 2022 um 15:00—22:00 Uhr

Am "Brückenfreitag" geht es weiter mit Live-Musik im Kloster Buch:

Till-Seidel-Band (Hildesheim)

Flo Kern Scraptones Projekt (Leipzig)

Kees Schipper & Bemanning (NL)

 

Für das leibliche Wohl wird vor Ort gesorgt - der Klosterimbiss hat bereits ab 11.00 Uhr geöffnet.

 

Eintritt: 10,00 € (unter 14 Jahren - Eintritt frei)

 

 

 

Till Seidel Band

„Seit 2015 ist der ehemalige Sideman und Gitarrist mit seiner eigenen Band und unter eigenem Namen unterwegs. Was als junge Hoffnung des Blues begann ist inzwischen eine echte Hausnummer in der nationalen Rhythm 'n' Blues und Soul Szene. Neben Auftritten in der gesamten Republik, hat sich der Hildesheimer auch schon einen Namen in der kalifornischen Musiklandschaft erspielen können. Die Tour durch den "Golden State" 2019 war mit Highlights wie dem "Gator By The Bay Festival" in San Diego oder der Aftershowparty des "Doheny Blues Festivals" in Los Angeles gespickt. Auf seinen Veröffentlichungen "King Of Lazy Man's Land" (2017) und "Get On Board" (2020) beweist er sein Können als Songwriter und Solist. Live schafft die gesamte Band es, die rohe Energie des tanzbaren R'n'B entfesselt zu präsentieren. Till Seidel & His Band sind auf jeder Party die letzten die nach Hause gehen.“ (Text übersendet von Roland Taffel)

 

Till Seidel & His Band:

Till Seidel - Gitarre

Gesang Dennis Koeckstadt - Piano

Orgel Dirk Vollbrecht - Bass

Dennis Brendes - Schlagzeug

 

 

„Florian Kern ist das, was der Amerikaner „gifted“ nennt – solch feine Ideen vom Blues bekommt man nicht alle Tage geboten!“ – BluesNews

„Eine Gitarre und ein Bottleneck mehr braucht er nicht, um uns mitzunehmen, uns einzuladen in eine Welt, von der Florian Kern mit seiner Stimme singt, erzählt. Flo: “In meinen Songs überschreite ich gerne die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit – das was dazwischen liegt.“

Verwurzelt im Blues, reflektiert der Sound die Vielfalt seiner musikalischen Inspirationen. Beherzter Gesang und dynamisch schwingende Gitarren, verbinden sich zu einem melancholischen WohlfühlMotor, der das Leben ernsthaft genießt. Auf jeden Fall sind es Songs, die gefühlvoll einen Raum öffnen, in dem es einen Platz gibt für das feine Spiel des Lichts, das sich im Whiskyglas bricht.

Florian Kern wächst auf im Zauber des Blues. Als Sohn des lokal bekannten Blues Musikers Ludger Kern wird er vom Taktklopfen aus dem Nebenzimmer um den Schlaf gebracht und hat seine ersten Live-Erfahrungen schon als Kind hinter seinem Vater auf der Bühne. Im Alter von neun Jahren bekommt er von ihm auch seine erste Gitarre. Während einer turbulenten Jugend findet er Erleichterung im Komponieren und Experimentieren mit Gitarre und Songs.

Flo zieht nach Freiburg und startet ein akustisches Duo mit einem Bluesharper. Das Leben treibt ihn weiter nach Leipzig. Begeistert von der Fülle an Musikern und Inspirationen in dieser kreativen Stadt beginnt er seine Songs auch im Bandkontext umzusetzen.

Über die Jahre sammelt er Bühnen- und Banderfahrung in verschiedensten Projekten und entwickelt außerdem eine Leidenschaft für der Sound der Slide Gitarre, wo er für sich eine Berufung erkennt und der er sich immer eingehender widmet. Mit der Entdeckung der Weißenborn-Gitarre erweitert sich eine weitere Dimension der Klangfarben in Flo’s Instrumentarium. Diese traditionelle Lap-Steel Gitarre entwickelt einen Zauber, der Hörer und Zuschauer in andere Klangwelten versetzen kann. Flo spürt den ständigen Drang seinen Wurzeln nachzugehen und ist stets auf der Suche nach der Magie zwischen den Tönen.“ (Text übersendet von Roland Taffel)

 

 

Kees Schippers Interesse am Singen und Gitarre spielen reicht bereits in seine Kindheit zurück. Besonders Blues-orientierte Musik hatte es ihm angetan. Im Laufe seiner Karriere hat sich sein Stil u.a. auf Blues-Rock, Rhythm & Blues und Country erweitert, wobei Blues „seine erste Liebe“ geblieben ist. Über die Jahrzehnte spielte er in und mit verschiedenen Bands und trat mit zahlreichen anderen Künstlern auf. Seine Musik führte ihn in alle Teile der Welt, doch vielen in der Region dürfte er vor allem von seinen Auftritten zum Blues & Rock-Festival im Kloster Altzella bekannt sein.

 

 
 

Veranstaltungsort

Förderverein Kloster Buch e.V.

Klosterbuch 1
04703 Leisnig

Telefon (034321) 68592 Information
Telefon (034321) 50352 Sekretariat
Telefax (034321) 50383

E-Mail E-Mail:
www.klosterbuch.de

Öffnungszeiten:
November bis Dezember:
Mo. - Fr. 10:00 – 15:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung und zu unseren Veranstaltungen

Januar bis Februar:
für den Publikumsverkehr geschlossen
außer zu unseren Veranstaltungen

März:
Mo. - Fr. 10:00 – 15:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung und zu unseren Veranstaltungen

April bis Oktober:
Mo. - Fr. 10:00 – 17:00 Uhr
Sa., So., feiertags 13:00 – 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung und zu unseren Veranstaltungen


Führungen durch die Klosteranlage: laut Veranstaltungskalender und nach Vereinbarung




Eintritt: Erwachsene 2,00 Euro
Kinder (6-16 Jahre) 1,00 Euro

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]