Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Burg- und Altstadtfest | 26. bis 28. August 2016
Mittelalterliche Welt entfaltet sich zum jährlichen Burg- und Altstadtfest in Leisnig
 
Plakat Burg- und Altstadtfest 2016
 

Jedes Jahr im Monat August fällt Leisnig für 3 Tage ins Mittelalter zurück. Es versammelt sich alles Volk zu einem Spektakel wie es kein Zweites in der Region gibt.

Spielleute und Gaukler ziehen durchs Stadttor in die Stadt, um die staunenden Massen zu erheitern. Aber auch Bettler und Schurken treiben ihr Unwesen, bis sie von der Stadtwache in Gewahrsam genommen werden.

So können Wiprecht von Groitzsch und Judith von Böhmen mit ihrem Hofstaat und Gefolge sich an dem friedlichen Feste erfreuen.

Große Künstler reisten von weither in die Stadt ein, um die jährlich größer werdende Menge Volk mit ihren Fertigkeiten zu entzücken.

Theaterleute spielen Themen aus der Geschichte der Stadt. Eitel Sangeslust herrscht in allen Straßen und Gassen, wo die Schankwirte fordern auf zum Fressen und Saufen bis der Wanst platzt.

Bis weit nach Mitternacht wird die Stadt von Musik und Tanz und fröhlichem Volk beherrscht.

In den frühen Morgenstunden, wenn das gemeine Volk noch schläft, bereiten die Straßenfeger die Stadt für den neuen Tag vor.

Handwerker besiedeln wie am Vortage den Burglehn und zeigen die Kunst ihres Handwerks. Künstler und Gaukler trifft man an allen Ecken und viel viel einheimisches und fremdes Volk drängt sich durch die Gassen in Richtung Burg.

Hier herrscht Mittelalter pur und Wort und Gesang unterstützen den Eindruck maßgeblich.

Am Sonntag Abend kehrt langsam wieder Ruhe ein. Fremdes Volk ist bereits abgereist und die einheimischen Mitwirkenden lassen gemeinsam mit dem Leisniger Volk das Spektakel ausklingen.

 
 


Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Eine Seite zurück   Zur Startseite E-Mail   Diese Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen...   Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares


 

© Stadt Leisnig
Eine Seite zurück Zum Seitenanfang