Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Städtepartnerschaft Halásztelek - Leisnig
Bürgermeister Tobias Goth und sein ungarischer Amtskollege József Szentgyörgyi unterzeichneten am 23. Oktober 2009 den Vertrag zur Städtepartnerschaft.
 

Halàsztalek im Internet:
www.halasztelek.hu


Presseartikel "Döbelner Allgemeine Zeitung" am 28.10.2009:

Die Champions bleiben in Ungarn

Leisnig besiegelt Partnerschaft mit Halásztelek, einer wachsenden Stadt
in der Budapester Umgebung

Vertragsunterzeichnung 265x185

Die Bürgermeister bei der Vertragsunterzeichnung

Deckseite Flyer Halásztelek 130x184

Für die Äpfel der Sorte "Champion" war es eine Reise ohne Wiederkehr. Wolfgang Scheefe, Prokurist der Obstland Dürrweitzschen AG, hatte unter anderem die Früchte der Leisniger Ungarn-Delegation mitgegeben, die in der vergangenen Woche die neue, über 8000 Einwohner zählende Partnerstadt Halasztelek besuchte. "Die Äpfel waren schnell verputzt", sagt Bürgermeister Tobias Goth (CDU).
Er fuhr gemeinsam mit einer achtköpfigen Gruppe in die neue Partnerkommune. Ihn begleiteten unter anderem die Vereinsvorsitzenden Renate Simon (Geschichts- und Heimatverein), Karla Lichtenstein (Kulturbund), die 2. stellvertretende Bürgermeisterin Elgine Tur de la Cruz (die Linke), sowie Stadtrat Mathias Voigtländer (CDU).
Auch Mittelschul-Beratungslehrerin Kathrin Ostermeier gehörte der Reisegruppe an. Denn die Leisniger er Mittelschule und die in Halasztelek verbindet bereits eine Partnerschaft über das von der Europäischen Union geförderte Comenius-Projekt (die DAZ berichtete).

Das wichtigste der Leisniger Ungarn-Reise waren natürlich die Unterschriften, die Bürgermeister Goth und sein Halaszteleker Amtskollege, in der Landessprache Polgármester József Szentgyörgyi, unter die Partnerschaftsurkunden setzten.

Aber auch die anderen Reiseeindrücke waren prägend, wie Renate Simon berichtet: "Am 23. Oktober, einem ungarischen Staatsfeiertag, der dem Gedenken des Aufstandes der Ungarn gegen die Willkür der sowjetischen Besatzung gewidmet ist, gestalteten Schüler aus Halásztelek ein Programm zur dieser Thematik." Leisnigs neue Partnerstadt, die vor einem Jahr noch den Dorf-Status hatte, liegt in der Nähe der ungarischen Hauptstadt. "Die Besichtigung Budapests war der Abschluss dieses beeindruckenden Erlebnisses", sagt Renate Simon und der Bürgermeister stimmt ihr zu. Er fand vor allem die gegenläufige Bevölkerungsentwicklung bemerkenswert. "Wir verlieren Einwohner, während die Bevölkerung Halaszteleks wächst."
Jetzt heißt es für die neuen Partner, die Freundschaft im Detail zu gestalten. Renate Simon: "Als bleibende Erinnerung wurde eine Tafel am Ortseingang Halászteleks eingeweiht, auf der alle Partnerstädte ausgewiesen sind. Die gegenseitige Versicherung, die unterzeichnete Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und mit der Einladung unserer ungarischen Freunde zum fünfzigjährigen Jubiläum unseres Blütenfestes im Mai kommenden Jahres nach Leisnig, bildeten den Abschluss dieser Reise, die für alle Beteiligten ein bleibendes Erlebnis sein wird."

Text: D. Wurzel / Foto: M. Voigtländer

 


Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Eine Seite zurück   Zur Startseite E-Mail   Diese Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen...   Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares

 

© Stadt Leisnig
Eine Seite zurück Zum Seitenanfang